Bauwerk des Jahres - Aktuelle Preisträger
vorheriges Bauwerk 2019
nächstes Bauwerk 2019

Bauwerk des Jahres 2019

Wohnquartier Röbbek Vier

 
Projekt:
Wohnquartier Röbbek Vier
Bauherr:
WBRE Waterbound Real Estate GmbH, Hamburg
Architekt:
LH Architekten Landwehr Henke + Partner mbB, Hamburg
Tragwerksplanung:
Wetzel & von Seht, Hamburg
Landschaftsarchitekten:
Bruun Möllers Landschaftsarchitekten, Hamburg
 
LAUDATIO:


An der Straße Röbbek steht ein schönes altes Backsteingebäude, eine ehemalige Volksschule. Bestehend aus dem 1874 erbauten Hauptgebäude mit einer Turnhalle im Hintergelände, die 1905 fertiggestellt und 1926/27 noch mit einem Anbau erweitert wurde. Das Ensemble steht als Dokument der Schulgeschichte des früheren Dorfes Groß Flottbek unter Denkmalschutz.
Nachdem die Schule im Jahr 2005 umgezogen und der Schulbetrieb eingestellt worden war, stellte sich die Frage nach der weiteren Nutzung des Arreals.
Aus einem Ideenwettbewerb ging im Jahr 2009 der gemeinsam von Bauherr und Architekt entwickelte und nun realisierte Nutzungs- und Bebauungsvorschlag für ein Wohnquartier mit Einbindung des historischen Gebäudebestands hervor. Ein mutiges und richtungweisendes Konzept!
Über eine offene Einfahrt neben dem alten Schulbau kommt man in einen multifunktional gestalteten, durchgrünten Gemeinschaftshof. Eine Art Dorfanger, den Neu- und Altbauten harmonisch gruppiert umrahmen. Ein ganz außerordentlich sympathischer und einladender, halbprivater Außenraum. Ein Merkmal räumlicher Verbundenheit, des Miteinanders der hier versammelten Häuser und ihrer Bewohner.
Das Wohnquartier Röbbek Vier stellt diesem Selbstverständnis ein integratives Konzept in Verbindung mit dem Respekt vor dem überlieferten baukulterellen Erbe entgegen. Diese Haltung hat man städtebaulich wie denkmalpflegerisch durchgehalten und gestalterisch in Architektur und Außenanlagen übersetzt.
Die prägenden Altbauten wurden in Abstimmung mit dem Denkmalschutzamt detailgenau und denkmalgerecht instandgesetzt.
Durch geschickte Tiefenstaffelung der Gebäudegruppen gelingen reizvolle Wegeführungen, Hauseingänge und Gartenanlagen. Die Grundrisse von Neubauten und Wohnungen in den alten Schulgebäuden sind, der hochwertigen Lage entsprechend, großzügig angelegt.
Das Wohnquartier Röbbek Vier führt uns vor Augen, dass wir in jeder Einkommensgruppe Teil eines Gemeinwesens sind, dass Nachbarschaft ein wesentlicher Bestandteil des gesellschaftlichen Zusammenlebens ist und dass wir nicht dem Irrtum unterliegen sollten, uns von sozialen Bindungen und wechselseitiger Rücksichtnahme freikaufen zu können.

Mathias Hein, Freier Architekt in Hamburg
Hamburg, im Oktober 2020


Aktuelle Preisträger
Bisherige Bauwerke
 
Preisträger 2019

Hamburg River Promenade

LAUDATIO

Hamburg hat sich etwas Besonderes geleistet: eine hoch attraktive …

Mehr dazu

Kranbauten Neue Mitte Altona

LAUDATIO


Sechs quergestellte, stark gegliederte und mit weit (über 3 m), …

Mehr dazu

Hochbunker Frieda Ottensen

LAUDATIO

An der Friedensallee in Ottensen gelegen ragte der im Inneren einer …

Mehr dazu
nach oben