18. Oktober 2018

Auszeichnung

Prämierung der Bauwerke des Jahres 2017

Mit dem AIV-Preis „BAUWERK DES JAHRES 2017" wurden in diesem Jahr fünf Projekte prämiert, die sich aus dem Baugeschehen des vergangenen Jahres in besonderer Weise hervorheben. Unterschiedlicher hätten die Preisträger dabei nicht sein können: „Wir hatten in diesem Jahr eine besonders hohe Dichte an qualitativ hochwertigen Bauten", sagte Jury-Mitglied Mathias Hein. Ein Wohnhaus in lärmender Lage, Europas größte Klappbrücke, gleich zwei neue Schulbauten sowie ein denkmalgeschütztes Gebäude in der Speicherstadt. Die ausgezeichneten Projekte sind:

Erweiterung der katholischen Schule St. Paulus
Berufsschulzentrum für Handel und Verwaltung Anckelmannstraße
Retheklappbrücke im Hamburger Hafen
Wohnen an der Magistrale
ehemaliges Hauptzollamt in der Speicherstadt (Sonderpreis)

Die feierliche Verleihung der Auszeichnungen erfolgte am 18. Oktober 2018 bei einem Preisträger des Vorjahres, dem erweiterten Firmensitz der Gebr. Heinemann in der HafenCity. Nach eingehender Würdigung der Bauwerke durch die Laudatoren übergab der AIV-Vorsitzende, Dr.-Ing. Stefan Ehmann, die begehrte Bronze-Plakette an die Preisträger. Einen besonderen Schlusspunkt erhielt die Veranstaltung, die musikalisch vom Bluesduo „Walsh & van Merwyk" begleitet wurde, durch die Sparkasse Holstein: der Vorstandsvorsitzende, Herrn Thomas Piehl, kündigte für den AIV-Studentenwettbewerb im kommenden Jahr ein großzügiges Engagement als Förderpartner an. Am Buffet und bei anregenden Gesprächen zwischen Preisträgern und Publikum fand der Abend seinen Ausklang.
Bereits seit 1979 vergibt der AIV jährlich die Auszeichnung BAUWERK DES JAHRES. Dabei wird vor allem die erfolgreiche Zusammenarbeit von Architekten, Ingenieuren und Bauherren gewürdigt.
Weitere Fotos, Informationen über Bauwerke und Preisträger sowie die Laudationes der Jury finden Sie in unserer Rubrik Auszeichnungen oder über den jeweiligen Link des Bauwerks oben.

Fotos: APB Architekten, Kay Riechers/BIWERMAU Architekten, Jochen Stueber/Anke Müllerklein/Ingenieurbüro Grassl/Dorfmüller / Klier



zurück
nach oben
powered by webEdition CMS